Bioenergetische
Regenerationsmethode

von Brigitte Degenhart,  (nach Erich Körbler, Wien)


Bioenergetische Regenerationsmethode

Die Medizin des neuen Jahrtausends


  Eine Methode, 
 mit der Störungen aller  
 Art feststellbar sind, und danach    
 wirkungsvoll ausgeglichen werden    
 können: Störfelder, wie Wasseradern,
   Lebensmittel, Kreuzungspunkte etc.,  
  Allergien, Mykosen (Pilze), akute    
  und auch chronische Zustände,     
psychosomatische Störungen
    und so manches mehr.      


Eine neue Welt 
von Informationssystemen 
ist erschlossen, mit deren Einsatz 
Störungen  "aller Art"  sehr 
wirkungsvoll beseitigt  
werden können. 

..............



Mittlerweile ist schon bekannt, daß Störungen
nicht nur mit „chemischen“ Substanzen wieder
in die Ordnung gebracht werden können,
sondern daß auch direkt im Schwingungsbereich
eingegriffen werden kann. 

Dies ist mit Frequenzen z.B. Bioresonanz,
Farben und Licht (Farbheilung) und mit Tönen
möglich. Diese Methoden haben mittlerweile
auch Einzug in die Naturheilpraxen genommen.

Eher weniger bekannt, ist die Methode, bei der 
physikalische Schaltelemente mittels bestimmter 
Ladungsmuster, nach bestimmten geometrischen
Formen angebracht werden.

Diese Methode ist besonders beeindruckend
durch ihre einfache Anwendung, da hier
keinerlei technische Hilfsmittel benötigt werden,
sondern lediglich das Wissen gefragt ist, bei
welcher Störung man mit welchen Ladungs-
mustern an der richtigen Stelle eingreifen muß.

Dieses Wissen ist sicherlich tausende Jahre alt,
da die geometrischen Formen/Ladungsmuster
zur Wiederherstellung der höheren Ordnung im
System auch schon bei den Urvölkern wie z.B.
den Indianern, Schamanen, Hawaianern bekannt
war - wie wir später noch sehen werden. Auch
der Eismensch „ÖTZI“ muß dieses Wissen wohl
schon gehabt haben, da man auch bei ihm diese 
„Zeichen“ an verschiedenen Körperstellen 
gefunden hat. Besonders verblüffend ist, daß er
genau an den Stellen am Körper diese Zeichen 
hatte, wo körperliche Gebrechen vorhanden 
waren. Er hat wohl damals schon gewußt, wie 
man  "auf andere Art" den Körper regenerieren
bzw. auch Schmerz-Zustände lindern kann. 

Auch der bekannte Ausspruch: „Ein Indianer 
kennt keinen Schmerz“ trägt wohl sehr viel 
Wahrheit in sich, da die „Kriegsbemalung“ die 
vor den jeweiligen Ereignissen auf der Haut 
aufgetragen wurde, tatsächlich nachvollziehbar 
zu „Schmerzfreiheit“ führt.
 
In unserer heutigen zivilisierten Welt ist dieses 
Wissen weitgehend verlorengegangen, aber 
durch die Erkenntnisse eines genialen
Naturwissenschaftlers  -  Herrn Erich Körbler
aus Wien, der über die Elektrotechnik auch zu 
diesen Erkenntnissen kam  -  ist dieses Wissen 
"wiederentdeckt" worden, und kann heute von 
Jedem genutzt werden, der auf einfache Weise 
sich und und anderen helfen möchte.
 
Diese Methode, die direkt mittels entsprechender 
Symbole in das energetische System eingreift, ist 
derartig wirkungsvoll, daß damit sowohl akute 
Störungen - wie z. B. Nasenbluten - sofort zum 
Stillstand kommen als auch bei chronischen 
Zuständen sehr schnelle Hilfe möglich ist. 

Sogar bei Knochendeformierungen wurden
bereits große Erfolge erzielt und so mancher
konnte sich bereits eine Operation bei akuten
Zuständen ersparen, da durch die Regulierung
des energetischen Systems der Körper sofort
darauf ansprach und sich die Störung förmlich
in Luft aufgelöst hat.
 
Eine Weiterentwicklung dieser Technik führte
mittlerweile dazu, daß auch bei der zunehmen-
den Verpilzung der Menschheit schnelle und
wirkungsvolle Hilfe möglich ist. Auch bei
Allergien und Vergiftungserscheinungen sowie
auch bei Schwermetallbelastungen ist durch die
Kenntnis der Zusammenhänge und durch 
Neutralisierung der Fehlinformation in den
Zellen, eine sofortige wirkungsvolle Beseitigung 
dieser Störungen und der damit zusammen-
hängenden Symptomatik möglich.
 
Das Verblüffendste bei dieser Methode ist ihre 
Einfachheit. Gearbeitet wird zur Feststellung
aller Arten von Störungen mit einer sog. 
Einhandrute. Durch die verschiedenen
Ausschläge dieser Rute - die sehr genau definiert 
sind - ist präzise feststellbar, wo welche
Störung vorliegt; wie weit eine Störung bereits
fortgeschritten ist und welche Qualität
(gutartig/bösartig) diese Störung hat.

Hinlänglich bekannt ist der Umgang mit sog.
Einhandruten oder auch mit dem Pendel, um 
festzustellen, ob und in welchem Bereich 
Störungen vorliegen. Was allerdings weniger
bekannt ist, ist die Tatsache, daß man nun mittels 
der Einhandrute ganz genau feststellen kann, 
um welche Art und Stärke der Störung es sich
handelt.
 
Durch das Anbringen des richtigen
Ladungsmusters an der richtigen Körperstelle
ist der sofortige energetische Ausgleich dieser 
Störung und somit das Verschwinden der
Symptomatik möglich.
 
Da es aber nicht nur darum geht, das Symptom, 
sprich die Beschwerden oder Schmerzen zu
beseitigen, sondern die Ursache für diese 
Symptomatik/Störung zu finden, um eine
langfristige Gesundung auf jeder Ebene zu
bewirken, ist es notwendig, den Auslöser für 
diese Störungen zu finden.
 
Zu diesem Zweck ist es erforderlich, sich die 
hinter dem Symptom verborgenen Ursachen
anzusehen.
 
Die Ursachen für alle Störungen, die der Körper
zeigt, liegen grundsätzlich als innerste Ursache
in der Psyche.
 
Es gibt aber auch auf der körperlichen Ebene
Auslöser für Störungen im Körper.
 
Diese Auslöser sind sehr vielfältig: z.B.
Mykosen, Gifte, Medikamente, Allergien etc.

Diese Auslöser sind vor allem Giftstoffe, gegen 
die der Körper reagiert, um sie möglichst
schnell wieder loszuwerden. Solange nun der
Körper in der Reaktion auf irgendeinen Stoff ist,
den er nicht haben will, besteht größte Gefahr, 
daß in dieser Zeit Allergien ausgelöst werden.

Auch daß Mykosen in drastischem Umfang 
zunehmen, hat sicherlich seinen Grund. Dieser 
Grund sind nicht nur vollkommen denaturierte 
Nahrung, und unser Schleckeressen, sondern 
auch regelrechte Giftstoffe, die wir täglich 
verkonsumieren. Diese gilt es zu suchen.
 
Ein Desaster größten Ausmaßes erwartet uns
noch die nächsten Jahre, wenn die Giftigkeit in
unserer Umwelt noch weiter zunimmt. 
Dort ist das Grundübel auf der körperlichen
Ursachen-Ebene zu suchen.
 
Da wir aus dieser Welt nicht entfliehen können,
sondern mitten in ihr leben, müssen wir
versuchen, diese Auslöser für unsere
körperlichen Störungen zu beseitigen.

Ein sehr einfaches und wirkungsvolles 
Instrument hierfür ist die  
"Bioenergetische Regenerationsmethode". 
 
Mit dieser Methode ist es möglich, ohne
besondere Hilfsmittel, wirkungsvoll bei 
Störungen aller Art einzugreifen.
 
Die größten Probleme in der heutigen Zeit sind
wohl die Allergien und die Verpilzung der 
Menschen.
 
Hier bietet diese Methode eine wirkungsvolle
Technik, Allergien fast im Handumdrehen zu 
„löschen“ und durch das Herausfinden der
Auslöser der Allergien ein dauerhaftes
Wegbleiben der Allergien zu bewirken.
 
Ähnlich verhält es sich mit Mykosen, die durch
Herausfinden der Ursachen innerhalb kürzester
Zeit neutralisiert werden können und somit die
Beschwerden, die damit einhergehen auch verschwinden.

Das Herausfinden der Auslöser ist durch 
Kenntnis der Zusammenhänge, die im Seminar im 
Detail gelehrt werden, keine große Kunst
mehr, sondern tägliche Routine.

Münchner Akademie für bewußtes Leben,  Brigitte Degenhart



Zurück:  zur Akademie  (Eingang)